Kategorie Tierwitze - Die besten Witze

  • Die Mutterhenne schimpft mit ihren Küken: "Wenn das Euer Vater wüsste! Er würde sich im Grill umdrehen."
  • Eine Kuh schüttelt sich ganz wild.
    Da fragt sie eine andere Kuh: "Warum schüttelst du dich so?"
    "Na, der Bauer hat doch Geburtstag und bereite die Schlagsahne für den Kuchen vor".
  • Der Bauer hat seinen Rasenmäher auf der Weide vergessen. Das neugierige Lamm geht hin und sagt: "Määh!!!"
    Darauf der Rasenmäher: "Du hast mir nichts zu sagen!"
  •   
  • Ein Löwe läuft stolz durch den Dschungel.
    Er trifft auf ein Zebra und brüllt: "Wer ist der König der Tiere?"
    Das Zebra antwortet leise: "Na, du Löwe!"
    Wenig später trifft ein Erdmännchen.
    "Wer ist der König der Tiere?"
    "Na, du Löwe!"
    Schließlich trifft er einen Elefanten: "Wer ist der König der Tiere?"
    Der Elefant packt den Löwen mit seinem Rüssel und schüttelt ihn ordentlich durch.
    Der Löwe ganz kleinlaut: "Man wird doch noch mal fragen dürfen."
  • Kommen zwei Hunde aus dem Dorf erstmals in die Stadt und bleiben verwundert an einer Parkuhr stehen. "Hier gibt es noch nicht mal Bäume und jetzt soll ich auch noch fürs Pinkeln bezahlen!"
  • Treffen sich zwei Hühner.
    Macht das Eine: "Kikeriki"
    Macht das Andere: "Wuff, wuff."
    "Wieso bellst du denn?"
    "Heutzutage muss man Fremdsprachen können."
  • Treffen sich zwei Eisbären in der Wüste. Sagt der eine Eisbär verwundert: "Die müssen einen strengen Winter haben. So viel wie hier gestreut ist, muss es ja echt glatt sein!"
  • Drei Schildkröten wollen zur Bachmündung. Nach vier Jahren sind sie endlich am Ziel. Die ersten beiden Schildkröten haben großen Durst und wollen sofort das Wasser trinken, die dritte erkennt jedoch, dass sie ihr Glas Zuhause stehen gelassen hat.
    "Macht doch nix", sagt die erste Schildkröte.
    "Ich will endlich Wasser!", jammert die zweite Schildkröte.
    "Das geht nicht ohne Glas", sagt die dritte Schildkröte, "Das wäre unhöflich. Ich hole es schnell und ihr wartet!"
    Die ersten beiden Schildkröten machen es sich am Bach bequem und warten - erst ein Jahr, dann zwei Jahre schließlich ganze drei Jahre.
    Die erste Schildkröte kann nicht mehr und geht zum Bach. Da ruft es von hinten: "Wenn ihr euch nicht an die Abmachung haltet, dann mache ich mich erst gar nicht auf den Weg."
  • Zwei Frösche sind am Ufer, als Regenwolken aufziehen. Der junge Frosch sagt: „Gehen wir lieber in den Teich, bevor wir noch nass werden."
  • Zwei Hennen gehen durch den Supermarkt und bleiben wie angewurzelt in der Eier Abteilung stehen. "So was! Zehn Eier für einen Euro achtzig. Und dafür ruinieren wir uns im Hühnerstall die Figur?!"
  • Die Taubenmutter hat wenig Glück mit ihren Kindern. "Ach nein, habt ihr wieder ins Nest gemacht?"
    Sie schimpft mit den Kleinen und sagt. "Wann habt ihr es nur endlich begriffen und geht vorne an die Statue?“
  • "Hey, du siehst aber schlecht aus", sagt ein Schäferhund zum anderen.
    "Ja ich weiß. Ich habe immer diese Albträume über riesige Katzen."
    "Dann musst Du zum Psychiater."
    "Ich darf ja nicht auf die Couch."
  • Ein Kamelkind fragt seinen Papa: "Wieso haben Kamele zwei Höcker auf dem Rücken?"
    Der Papa antwortet: "In den Höckern speichern wir Wasser und Nahrung, für unsere Zeit in der Sahara."
    Kamelkind: "Mh, und warum sind meine Wimpern so lang?"
    Kamelvater: "Die schützen deine Augen vor dem Sand, wenn wir in der Sahara unterwegs sind"
    Kamelkind: "Verstehe, aber warum leben wir im Zoo?"
  • Das Eisbärbaby fragt seine Mama:
    “Mama, bist du sicher das unsere Ahnen alle Eisbären waren?”
    “Ja, natürlich.”
    “Dein Papi?”
    “Ja, natürlich.”
    “Und dessen Papi auch?”
    “Ja, der auch.”
    “Hilft mir auch nicht, ich friere!”
  • Ein Rudel Löwen greift einen Missionar an. Der Pfarrer spricht ein Stoßgebet: "Lieber Gott, mache diese Monster zu frommen Christen!"
    Daraufhin stoppen die Löwen vor ihm und beten: "Komm, Herr Jesus, sei unser Gast und segne, was du uns beschert hast."
  • Das Telefon der Polizeistation läutet. "Hilfe. Es geht um Leben und Tod. Im Zimmer ist eine Katze. Sie müssen kommen!"
    "Wer spricht da?"
    "Der Papagei. Hilfe!"
  • Ein Mann besucht die Zoohandlung und möchte einen Eisbären. Der Verkäufer hat einen im Angebot und versichert dem Mann: "Der Eisbär ist sehr lieb und zahm. Nur ja nicht in die Nase kneifen!"
    Irgendwann ist der Mann so neugierig und kneift den Eisbären in die Nase. Der Bär richtet sich auf, brüllt und verfolgt den Mann durch die ganze Wohnung. Schließlich kann sich der Mann nicht mehr retten und der Eisbär haut ihn mit seiner Pfote: „Hab dich, du bist dran!“
Tierwitze

Wenn sich der Bär auf den Igel setzt, der Löwe vom Elefanten gejagt wird und die Mäuse auf den Tischen tanzen, steckt man mitten in der bunten Welt der Tierwitze. Scherz und Klamauk über die Eigenarten der einzelnen Tierarten gehören hier ebenso zum Programm wie das muntere Miteinander in Savanne und Dschungel.

Vom heimischen Bauernhof bis hin zu den fernen Tropen unterhalten große und kleine Tiere den Witzefan mit ihren lustigen Geschichten und spaßigen Erlebnissen. Hier wird der Löwe von seinem Thron enthoben, der Wachhund vom Fuchs ausgetrickst und der Eisbär in die Wüste geschickt.

Tierisch witzig wird es, wenn Mensch und Tier aufeinandertreffen. Lustige Erlebnisse im Zoo und auf der Safari, unglaubliche Gespräche mit dem Papagei in der Tierhandlung und der aussichtslose Kampf um die Couch mit dem Familienhund treiben nicht nur Tierbesitzern vor Lachen die Tränen in die Augen.

Tierwitze – Lustige Tier-Witze über Katzen, Hunde und Co