Kategorie Soldatenwitze - Die besten Witze

  • Meint die Mutter zu ihrer Tochter: „Lass' dir den guten Rat geben, dass wenn du einmal heiraten solltest, dann einen Soldaten. Der kann nämlich sein Bett machen, Ordnung halten, kochen und gehorchen.”
  • In einem Brief an seine Frau bittet ein Soldat diese um Folgendes: „Da mir das Geld ausgegangen ist, brauche ich wieder etwas für Zigaretten etc. 400 Euro müssten für die nächste Zeit genügen.”
    Seine Frau antwortet schriftlich: „Du bekommst nur 40 Euro und das etc. gibt es dann bei mir zu Hause umsonst!“
  • Die erste Aufgabe der Fallschirmspringer besteht darin, aus dem Flugzeug zu springen. General Blei bringt dabei jeden zur Luke und schubst ihn hinaus. Jedoch wehrt sich einer ganz besonders dagegen, doch Blei schafft es trotzdem, ihn aus dem Flugzeug zu befördern. Ein anderer lacht sich kaputt, woraufhin der General fragt: „Über so einen Feigling können Sie noch lachen?”
    Der Fallschirmspringer antwortet: „Von wegen Feigling, das war der Pilot!
  •   
  • Ein Feldwebel schreit einen Rekruten an: „Ihre Nase sieht ja aus wie der schiefe Turm von Pisa, wo kommen Sie denn her?“
    „Aus Baden-Baden!“, antwortet der Rekrut.
    Der Feldwebel: „Wahnsinn, stottern tut der Arme also auch noch!“
  • Zwei Offiziere diskutieren, ob Sex Spaß machen soll oder Arbeit ist. Als ein Oberfeldwebel vorbeikommt, wird dieser nach seiner Meinung gefragt: „Was denken Sie, soll Sex Spaß oder Arbeit sein?“
    Der Feldwebel überlegt ein wenig und kommt dann zu dem Entschluss: „Sex kann nur Spaß sein, denn wäre es Arbeit, dann müsste ich diese für Sie auch noch erledigen.“
  • Die Bundeswehr wurde bereits in der Bibel erwähnt: „... und sie hüllten sich in seltsame Gewänder und irrten ziellos umher …”
  • Der Schütze Silber wird beim Küchendienst gefragt: „Bei wie viel Grad kocht Wasser?“
    Schütze antwortet: „Bei 100 Grad Herr Offizier.”
    „Falsch, bei 90 Grad“, entgegnet der Offizier. Wenige Tage später kommt der Offizier zum Soldaten und meint: „Es stimmt doch, dass Wasser bei 100 Grad kocht. Ich habe es nur mit dem rechten Winkel vertauscht.“
  • Der Soldat Heise wird vom Offizier gefragt: „Haben Sie den Soldaten Fink getroffen, wenn ja, wo?“
    Darauf der Soldat Heise: „Direkt zwischen die Augen.“
  • Der Soldat Müller wird vom Offizier gefragt: „Was sind Sie von Beruf?“
    „Akademischer Mitarbeiter am Robert-Koch-Institut“, antwortet dieser.
    „Alles klar, dann melden Sie sich für den Küchendienst.“
  • Franz geht zur Musterung und wird dort gebeten, etwas laut von der gegenüberliegenden Tafel vorzulesen.
    Franz fragt: „Welche Tafel meinen Sie denn? Da ist doch gar keine!“
    Der Arzt: „Richtig erkannt. Es ist gar keine da, also tauglich!“
  • „Denken Sie hier bei der Bundeswehr eigentlich noch noch selber nach?“, fragt der Unteroffizier den Gefreiten Kohl.
    „Da muss ist erst einmal nachfragen.“
  • Ein Unteroffizier warnt seine Schützlinge: „Gewehrkugeln können sogar dickes Holz durchdringen, also passt auf eure Köpfe auf!“
  • Ein Rentner möchte sich bei der Bundeswehr melden und wird bei der Musterung mit der Begründung, dass er zu alt sei, abgewiesen. Daraufhin entgegnet der Rentner: „Aber benötigen Sie denn keinen General?“
  • Der Hauptmann schreit den Soldaten beim Appell an: „Wo ist der fehlende Knopf an Ihrer Uniform?“
    Der Soldat antwortet: „Ja Ihre Sorgen möchte ich auch gern haben!“
  • „Was ist denn mir Ihrem Auge los?“, so der Arzt bei der Musterung.
    Der Rekrut.: „Dabei handelt es sich um ein künstliches Auge“.
    Der Arzt fragt: „Und woraus besteht dieses künstliche Auge?“
    „Aus Glas Herr Doktor“, so der Rekrut.
    „Das klingt ja auch irgendwie logisch, man muss ja auch durchsehen können!“, meint der Arzt.
Soldatenwitze

Soldatenwitze – Lustige Witze über Soldaten & Armee