Kategorie Hochzeitswitze - Die besten Witze

  • „Liebes, flüster' mir doch die drei magischen Worte ins Ohr, die uns für immer vereinen“, bittet Heinrich seine Künftige.
    „Also wenn du meinst Heinrich, ich bin schwanger!“, antwortet die Frau.
  • „Dass du auch immer anderer Meinung sein musst, Daniela!“, schimpft der Bräutigam.
    „Aber Schatz, das ist doch auch gut so, sonst hätten wir beide immer unrecht!“
  • Ein Vater erklärt seinem Sohn: „Das Wichtigste in einer Ehe sind Aufrichtigkeit und Willensstärke!“
    Daraufhin möchte der Sohn wissen: „Was bedeutet denn Aufrichtigkeit Papa?“
    Der Vater: „Dass du jedes Versprechen, das du deiner Frau gibst, auch einhältst!“
    Der Sohn fragt: „Und was bedeutet Willensstärke?“
    Der Vater: „Deiner Frau niemals etwas zu versprechen!“
  •   
  • Florian erkundigt sich bei seinem Freund: „Und, wie läuft die Ehe so?“
    Der Freund gesteht: „Naja, nicht so toll! Sie kann nicht kochen. Aber dann bin ich auch wenigstens nicht für den Abwasch zuständig!“
  • Ein Mann bittet eine Hexe verzweifelt darum, ihn von einem 15-jährigen Fluch zu befreien.
    Die Hexe: „Dazu müssen Sie mir aber den genauen Wortlaut des Fluchs nennen!“
    Der Mann: „Und hiermit erkläre ich Sie zu Mann und Frau!“
  • Zwei Ehemänner tauschen sich über ihre Frauen aus. Möchte der eine wissen: „Sag mal, redet deine Frau auch mit sich selbst?“
    Erwidert der andere: „Ja, die ganze Zeit! Aber sie ist sich dessen nicht bewusst. Sie glaubt nämlich, ich höre ihr zu!“
  • Ein junges Paar sitzt im Park einem älteren gegenüber. Stupst die Frau ihren Mann an: „Ich glaube, der wird ihr gleich einen Antrag machen. Unternimm was, dass er gewarnt ist!“
    Der Mann antwortet: „Warum sollte ich? Mich hat auch keiner gewarnt!“
  • Bei seiner Silbernen Hochzeit wird Frank gefragt: „Und, welche Zeit hat dir am besten in all den Ehejahren gefallen?“
    Frank gesteht: „Die drei Jahre Gefängnis!“
  • Wilhelm erzählt seinem Freund: „Ich musste meine Hochzeit jetzt schon drei Mal verschieben. Hoffentlich bringt das kein Unglück!“
    Der Freund antwortet: „Wenn du so weiter machst, dann glaub ich nicht!“
  • Elvira geht vor ihrer Hochzeitsnacht noch einmal zu ihrer Mutter: „Mama, ich möchte nur noch eines vorher von dir wissen ...“
    Die Mutter verständnisvoll darauf: „Mach dir keine Sorgen mein Liebes. Das mit dem Kind und dem Storch verhält sich so ...“
    Elvira unterbricht ihrer Mutter: „Also wie man Kinder bekommt, das weiß ich! Ich muss nur wissen, wie man einen Schweinebraten zubereitet!“
  • Ein junger und ein älterer Mann führen ein Gespräch. Sagt der junge Mann zum älteren: „Wenn ich eines Tages mal heiraten werde, dann ist das Erste, was ich tue, meine Schwiegermutter für vier Jahre in den Urlaub zu schicken!“
    Der ältere Mann flehend: „Möchten Sie nicht eine meiner Töchter zur Frau nehmen?“
  • „Lisa, du trägst ja deinen Ehering am komplett falschen Finger!“, bemerkt Renate.
    „Wieso? Ich hab mich ja auch bei meinem Mann getäuscht!“
  • Bei der Trauung in der Kirche der Pfarrer verärgert zum Bräutigam: „Also hören Sie mal, bei mir wird nur mit einem eindeutigen „Ja“ geantwortet und nicht mit einem „Wenn-Es-Sein-Muss“!“
  • Morgens nach der Hochzeitsnacht bittet die frisch vermählte Braut ihren Gatten: „Lothar, bist du bitte so lieb und kochst uns Eier oder bist du dazu auch nicht im Stande?“
  • „Liebes, dein Künftiger stottert ja die ganze Zeit!“, die Mutter entsetzt zur Tochter.
    „Ach, das ist überhaupt nicht schlimm. Sobald wir verheiratet sind, verschlägt es ihm eh die Sprache!“
  • „Mein Sohn, ich gratuliere dir hiermit herzlichst zu deinem 18. Geburtstag! Ab sofort kannst du bis zum Tage deiner Hochzeit machen, was du möchtest!“
  • Rudi erkundigt sich bei seinem Freund: „Stimmt das, dass du bei Charlotte um ihre Hand angehalten hast?“
    Der Freund antwortet darauf: „Ja, das ist richtig! Ich muss aber leider noch ein wenig warten, weil sie meinte, ich sei der Letzte, den sie heiraten möchte.“
  • „Warum haben Sie denn mich nicht zuerst gefragt, bevor Sie meiner Tochter einen Antrag machen?“, möchte Frau Will empört vom Freund ihrer Tochter wissen.
    „Also ich wusste ja nicht, dass Sie mich auch heiraten möchten!“
Hochzeitswitze

Hochzeitswitze – Lustige Witze über Heiraten & Ehe